SOLANGE wir uns Beulen an gläsernen Decken holen, bin ich Feminist:in.

Netz #24

Juni 2022-Dezember 2022

SOLANGE #24 SOLANGE #24 SOLANGE #24 SOLANGE #24 SOLANGE #24 SOLANGE #24 SOLANGE #24 SOLANGE #24 SOLANGE #24 SOLANGE #24

SOLANGE WIR UNS BEULEN AN GLÄSERNEN DECKEN HOLEN, BIN ICH FEMINIST:IN

SOLANGE versteht sich als partizipatives feministisches Kunst-Projekt im öffentlichen Raum, bei dem Themen vor Ort aufgegriffen und in einem SOLANGE-Satz verdichtet werden. Inneruniversitär wurden Fragen rund um die Gleichstellung von Frauen im Wissenschaftsbereich erörtert und in einem ersten Pool von Satzvorschlägen gesammelt.

Dabei hat sich rasch ein Satz herauskristallisiert, der den sogenannten „glass ceiling effect“ an Universitäten zum Thema macht. Der Begriff der Gläsernen Decke, der ursprünglich aus den USA stammt, bezeichnet eine unsichtbare Barriere, auf welche die meisten Frauen im Laufe ihrer Karriere immer noch stoßen – so auch im universitären Bereich.

read more: https://www.solange-theproject.com/netze/n24-universitaet-koeln-deutschland/

 

Kooperationspartner:innen:
Universität Köln, Grüngürtel

 

© Fotocredits: Katharina Cibulka, Inga Geise/ Universität zu Köln